Segelanweisung

Vorbereitung:
Meldung beim jeweiligen Schriftführer in der Schleuse oder über Kanal 72, in der Regel Heinz Martin, MAREMOTO, Tel. 04425/1708 od. 0177-4251708, oder Tanno Kruse: 0174-13909245

Startlinie:
Zwischen der letzten Laterne auf dem Kopf der Nordmole des Außenhafens und der Tn H3

Känguru-Start (Australian-Handicap) :
Gesegelt wird mit Nationalflagge. Das Boot mit der höchsten Yardstickzahl startet als erstes. Die anderen Boote folgen in einem zeitlichen Abstand, der aus der Yardstickzahl des jeweiligen Bootes berechnet wird. Die jeweiligen Startzeiten sind aus der Startzeittabelle zu entnehmen.

Bunte Segel:
Vor der ersten Teilnahme muß der Skipper melden, ob er mit bunten Segeln (Spi-Gruppe), oder mit weißen Segeln fahren will. Diese Regelung gilt dann für alle Wettfahrten. Wer sich nicht meldet wird automatisch in der Spi-Gruppe gewertet.

Karte mit Kurs


Kursbeschreibung:
Der Kurs ist so ausgelegt, dass das Rechtsfahrgebot im Fahrwasser eingehalten werden muss. Das Muschelzuchtgebiet begrenzt durch die Außentonnen darf nicht befahren werden, es muss während der gesamten Wettfahrt an Steuerbordseite gelassen werden. Die Regeln der Seeschifffahrtsstraßenordnung sind dabei strikt einzuhalten.

Startlinie, Muschelgebiet an Stb. lassen, Tn W-Reede an Stb. runden, Tn WPI an Stb. runden, Tn 37/ Hooksiel 1 an Stb. runden, Tn H3 an Stb. runden mit Kurs auf die Tn W-Reede. Das Jadefahrwasser darf nur zum Runden der Tn 37 / Hooksiel 1 befahren werden. Nur im unmittelbaren Bereich dieser Tonne darf das Fahrwasser befahren werden. Sonst darf die grüne Fahrwasser-Linie nicht überfahren werden. Wer dies nicht beachtet bekommt in der Wertung nur noch einen Punkt.

Ende des Mittwochssegelns:
Der Dreieckskurs wird so lange umsegelt, bis um 19:50 Uhr die Veranstaltung beendet ist.

Wertung:
Das am Ende der Segelzeit auf dem Kurs am weitesten vorne liegende Boot hat gewonnen. Das Feld beobachtet sich selbst. Die um 19:50 Uhr erreichte Platzierung soll beim jeweiligen Schriftführer in der Schleuse oder über Kanal 72, in der Regel Hendrik Busemann, 0172/4342557, oder Heinz Martin, MAREMOTO, Tel. 04425/1708 od. 0177-4251708, oder Tanno Kruse: 0174-13909245 gemeldet werden.

Streicher 2017:
Bei 5 Wettfahrten kann das schlechteste Ergebnis gestrichen werden;
Bei 8 Wettfahrten können die beiden schlechtesten Ergebnisse gestrichen werden;
Bei 9 Wettfahrten können die drei schlechtesten Ergebnisse gestrichen werden;

Bei Punktgleichheit wird die Gesamtpunktzahl ohne Streicher gewertet. Besteht danach immer noch Punktgleichheit, wird die Anzahl der mitgesegelten Regatten gewertet. Sollte nun immer noch Punktgleichheit vorliegen, wird die Platzierung der letzten, bisher stattgefundenen, Regatta gewertet.

Die Gesamtwertung erfolgt im High Point System. Bewertet werden hier die Platzierungen in umgekehrter Reihenfolge (Letzter 1 Punkt, Vorletzter 2 Punkte, usw.) Damit werden die vorderen Plätze bei wenigen Teilnehmern abgewertet und so der Anreiz für mehr Teilnehmer geschaffen.